Finde deinen Organisations-Typ heraus – zum Quiz

Baby- und Kindersachen aussortieren. Was kann weg?


Wie ich als Eltern entscheiden kann – was geht, was bleibt!

Die erste Hose, der erste Strampler, der süße Body, die kleinen Söckchen…. wer kann das schon “aus dem Sortiment nehmen”, nur weil sie dem kleinen Racker jetzt nicht mehr passen? 

Natürlich kann ich auch versuchen die Shopping Methode zu benutzen, gleichzeitig sind diese Baby- und Kindersachen eine sehr emotionale Angelegenheit. 

Mein Vorschlag: legt  eine “Erinnerungsbox” für die “ausrangierten” Babysachen an. Die Sachen, die man aktuell nicht weg tun kann, weil es einem das Herz zerreißt, kann man in dieser Box verstauen. Irgendwann ist die Box voll und dann kann man alles nochmals anschauen. Bei mir waren Sachen drin, an die  ich mich nicht einmal erinnern konnte – und andere die gleich wieder in die Box gekommen sind. 

Die Erinnerungsbox


In die Erinnerungsbox kommen  beispielsweise auch Bilder und Karten, sowie alles was man als Eltern ungern weg tut. 

Je älter das Kind wird, desto einfacher wird es, Kleidung auszusortieren, glaubt mir. 

Spielsachen aussortieren

Und wie steht es mit Spielsachen? Piuu, am besten nicht dein Kind fragen, da sobald die Sachen in eine “aussortiert” Kiste sind, wieder damit gespielt wird. Besser ist es, eine Kiste selbst voll zu laden und diese zu verstecken. Wenn nach einem Monat das Kind nicht mit den Sachen spielen wollte, dann kann sie weg. 


Spielsachen sollen ja auch fördern und manche Sachen sind irgendwann einfach nicht mehr altersgemäß – und da hat man als Eltern den besten Einblick, was das eigene Kind angeht. 


Wichtig ist auch sich daran zu erinnern, dass nicht alles was aussortiert wird ersetzt werden muss. Kinder spielen manchmal besser wenn sie weniger haben, da sie dann eher ihre Fantasie einsetzen.


Leider wird das aussortieren von Spielsachen mit dem zunehmenden Alter des Kindes nicht leichter…  

Nachdem ich mich mit Marie Kondo näher beschäftigt habe, werde ich versuchen mit meinem Vierjährigen  nach dem “es sprießt einen Glücksfunken” Prinzip seine Spielsachen einzudämmen. Mal schauen wie das läuft… Dazu gibt es dann sicher ein Video 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × 1 =

©2022 by woehli.de

info@woehli.de - 015164845381
Ordnungscoach