Finde deinen Organisations-Typ heraus – zum Quiz

Die vier Organisationstypen


So lange ich mich erinnern kann, wurde ich als „unordentlich“ beschrieben. Ich habe immer alles auf dem Boden gehabt oder auf dem Schreibtisch. Meine Mam hat oft gesagt, wie unordentlich es in meinem Zimmer ist und dennoch so organisiert bin, dass ich meine Sachen finde. Sie nannte es das „organisierte Bordel“.
Ich habe es gehasst zu putzen und es ist als jugendliche bzw. als junge Erwachsene nicht besser geworden. Man sagte mir mal – bei dir kann man nicht vom Boden essen. Na ja, das stimmt und deswegen habe ich auch Teller, Stühle und einen Tisch.

Das Thema Ordnung und Haushalt hat mich als neue Mutter dann immer mehr beschäftigt. Dann ging es zurück an die Arbeit und plötzlich, durch Corona, nur noch im Home Office. Da war ich jeden Tag mit meinem Wirrwarr konfrontiert. Ich musste an manche Tage erstmal meinen Schreibtisch aufräumen, um arbeiten zu können. Ich habe sehr schnell nach Lösungen gesucht und habe die vier Organisationstypen gefunden. Ich habe es getestet, bin seitdem völlig überzeugt und wende es in alle meine Beratungen an. 

Genau betrachtet geht es beim Organisation-Typ darum, wie jeder in seinem Kopf seine Sachen organisiert, sie somit schnell findet und gleichzeitig schnell wegräumen kann.

Übersicht

Unser Gehirn denkt in Strukturen und über die Augen hat es eine direkten Verbindung zur Außenwelt. So wie wenn z.B. die Musik zu laut ist, mein Gehirn mir sagt, ich soll meine Ohren zu halten, informiert es mich darüber wenn meine Augen zu viel auf einmal wahrnehmen. Problem ist nur, dass wir diese Signale weniger klar identifizieren können. Manche Menschen möchten ihre Sachen sehen – Visuell – manche fühlen sich schnell müde wenn zu viel zu sehen ist – Versteckt.

Zusätzlich brauchen manche Menschen präzise Kategorien – Micro-Organisiert – und manche kommen mit einer Über-Kategorie sehr gut zurecht – Macro-Organisiert.
Somit ergeben sich folgende Konstellationen.

Micro-Organisiert & Visuell: 

Jemand, der visuelle Fülle braucht (“ich möchte meine Sachen sehen”) und gleichzeitig sehr genaue Organisationssysteme braucht. Diese Personen mögen es ihre Alltagsgegenstände zu sehen. Sie brauchen sehr genaue Micro-Aufbewahrungslösungen, sonst werden die Sachen in Stapel gelegt bis sie richtig aufgeräumt werden können. Diese Menschen sind sehr visuell und tendieren dazu, Perfektionisten zu sein. 

Organisationstyp - Visuell Micro-Organisiert
Organisationstyp - Visuell Macro-Organisiert

Macro-Organisiert & Visuell:

Diese Personen lieben visuelle Fülle und brauchen funktionale Organisationssysteme. Sie möchten ihre Sachen sehen, brauchen gleichzeitig einfache und schnelle Lösungen, um sie weg zu tun. Die Sachen liegen normalerweise da, wo Sie sie als letztes genutzt haben. 

Micro-Organisiert & Versteckt:

Diese Menschen mögen es visuell schlicht und brauchen sehr genaue Organisationssysteme. Sie mögen ihre Alltagsgegenstände außer Sicht. Gleichzeitig bilden sie Stapel bis die Sachen richtig weggeräumt werden können. Sie sind Organisationsliebhaber durch und durch.

Organisationstyp - Verdeckt Micro-Organisiert
Organisationstyp - Versteckt Macro-Organisiert

Macro-Organisiert & Versteckt:

Diese Menschen mögen es visuell schlicht und brauchen einfache Organisationssysteme. Am liebsten mögen sie es, wenn alle ihre Sachen hinter Türen verschwinden. Gleichzeitig brauchen sie schnelle und einfache Systeme, um die Sachen wegzuräumen, sonst wird jeder mögliche Platz voll gestopft. Wenn etwas schwierig wegzuräumen ist, dann wird es nichts.

Der eine Typ schließt den anderen nicht aus. Bei mir z.B. ist es in 90% der Räumen so, dass ich es visuell Schlicht mag und einfach Organisationslösungen brauche. Außer in meinem Hobbyraum. Dort möchte ich so viel wie möglich sehen. Für manche Sachen habe ich genaue sehr detaillierte Organisationssysteme und für andere Dinge eher einfache Lösungen. 

Oft geht es beim Organisationstyp auch nicht darum, was ich schön finde und haben möchte, weil vielleicht genau diese Aspiration nicht funktionieren kann. Es geht darum, zu verstehen wie ich bzw. mein Gehirn arbeitet, damit ich gleichzeitig ein Gefühl von Ästhetik habe und schnell Sachen finden und aufräumen kann. Wenn man in seinem Lebensraum nachschaut, welche Räume oder sogar Teile von Räumen einem sehr gefallen und zum Wohlfühlen beitragen, und welche Räume genau das Gegenteil bewirken, findet man schnell heraus was für einen wichtig ist. 
Ihr könnt auch den Organisationstyp Quiz machen.

Wenn ihr zu diesen vier Organisationstypen mehr Infos haben möchtet, ihr euch vielleicht fragt, wie unterschiedliche Typen gut zusammen leben und organisiert sein können, könnt ihr euch gerne bei mir melden. Dann bekommt ihr ganz besondere Tipps über welche Systeme für euren Typ funktionieren. 

Ich habe dies schon mit mehreren Freunden, Familienmitglieder und Kunden getestet, und es ist super hilfreich. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

acht − 2 =

Du suchst einen Organisations- oder Ordnungscoach bei dir direkt vor Ort? Hier sind empfohlene Ordnungskolleg*innen auf einer Karte verlinkt. Wir versuchen seit 2019 als passionierte Ordnungscoaches unsere Profession im D-A-CH Bereich bekannter zu machen und haben uns daher auch unter einem gemeinsamen Hashtag zusammengeschlossen.

info@woehli.de - 015164845381
Ordnungscoach